Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Wer kennt nicht die Begrüßungsrunden bei Veranstaltungen, bei der aus Zeitmangel nur ein Satz gesagt werden soll:

'Meine Name ist Tanja Birkenstock, ich bin Doktor der Musikwissenschaft, Musiktherapeut sowie Musikgeragoge und musiziere mit Senioren.'

- Stopp, zu lang. Die Zeit ist dafür zu knapp, tut mir leid. -

Also gut, noch kürzer: 'Ich heiße Tanja Birkenstock und bin Musikliebhaberin.'   

 

Und mit diesem Satz ist dann wirklich alles gesagt. Was nutzen Ausbildungen und Fähigkeiten, wenn die Liebe zu der Tätigkeit fehlt. In dem Moment würde die Tätigkeit austauschbar. 

 

 

Was? Keine Ausbildung? Aber natürlich doch!

Natürlich spielt die Musik in meinem Leben eine wichtige und prägende Rolle. Vor meiner schulischen Ausbildung begann bereits mein musikalischer Werdegang.

Und seitdem begleitet die Musik mich durchs Leben, durch mein Studium der Musikwissenschaft sowie meiner Promotion im Fach Musikwissenschaft an der Universität zu Köln und den Zusatzausbildungen zur Musiktherapeutin in Berlin und zur Musikgeragogin an der Fachhochschule Münster.

 

Neben meiner therapeutischen Arbeit mit demenziell erkrankten Menschen unterrichte ich junge und alte Musikbegeisterte in Rheinland-Pfalz.

Mein persönlicher Wunsch Musikunterricht mit Senioren wurde durch eine Zusatzausbildung zur Musikgeragogin vertieft und bestärkt. Es ist heute nicht mehr so ungewöhnlich, wenn ältere Menschen ein neues Hobby ausprobieren, aber es ist immer noch nicht selbstverständlich.